Waldstrasse in Johannisthal/ Waldstrasse soll umbenannt werden/ Dokumentationstafel Waldstrasse

Waldstrasse in Johannisthal

Allgemeine Infos zur Waldstrasse in Berlin Johannisthal

Dokumentationstafel Waldstrasse

Die BVV hat beschlossen das Bezirksamt zu ersuchen in Abstimmung mit dem Heimatmuseum eine „kostenneutrale“ Dokumentationstafel aufzustellen um damit besondere Baudenkmäler als auch einst hier lebende Persönlichkeiten zu würdigen.

Hierzu wurde auf Vorschlag des Vorsitzenden des Fördervereins für das Heimatmuseum Treptow e.V., Herrn Eberhard Drescher, eine Arbeitsgruppe gebildet, die sich um den weiteren Ablauf wie zB. Bildmaterial oder bisher unbekannte Dokumentationen kümmert.

Dieser Arbeitsgruppe gehören Frau Burow, Herr Rompf, Herr Drescher und Herr Georgiu an.

Wer möchte ist herzlich eingeladen hier mitzumachen.

In den nächsten Tagen gibt es weitere Informationen

1 Kommentar

  1. Eberhard Drescher:

    Danke Herr Georgiu für das Einstellen des Nachdruckes des Buches Johannisthal in Berlin. Die Mitglieder des Fördervereins für das Heimatmuseum Treptow e.V., die sich mit der Waldstraße beschäftigen benötigen noch weitere Angaben wer wo gewohnt hat, was war in der Zeit von Mai 1945 bis 1949 dort los, als sie für die Sowjetarmee abgesperrt war; gibt es Fotos aus dieser Zeit; waren auch die Häuser auf der südlichen Seite geräumt worden. Welche Betriebe und Geschäfte gab es dort; kann jemand Auskunft zum Architekten Prof. Dr. Soeder geben (im Internet habe ich nichts gefunden) Informationen können an die o.g. Mail geschickt werden oder im Heimatmuseum, Sterndamm 102 bei Frau Zibler abgegeben werden. Danke. E. Drescher, Vorsitzender des Fördervereins

Kommentar hinterlassen

Du musst angemeldet sein, um einen Kommentar zu hinterlassen. Hier anmelden

Waldstrasse in Johannisthal läuft unter Wordpress 5.8.2
58 Verweise. 0,697 Sekunden.